de_DEus
Buchung/Beratung: +49 (0) 172 7507707 | Sprache wählen:

Taghazout, Marokko NEU: ganzjährig buchbar!

Wellenreiten in Marokko ist der Hammer!

Besonders wenn Europa sich warm anziehen muss liegen hier die Tagestemperaturen bei T-Shirt- und Flip-Flop-freundlichen über 20°. Marokko zählt zu den schnell erreichbaren winterwarmen Reisezielen. In nur 3-5 Flugstunden zu günstigen Tarifen und ohne lästigen Jetlag erreichbar.
Die Wellen sind in den Sommermonaten Mai bis September überwiegend anfängertauglich. In unseren Wintermonaten kommen dann auch die fortgeschrittenen Surfer voll auf ihre Kosten. Die Wellen sind konstant gut bis sensationell. Die fast 2000km lange marokkanische Küste profitiert einzigartig von den heftigen Atlantik Winterswells. Unser Surfhaus Taghazout ist mittlerweile ganzjährig buchbar.

WILLKOMMEN IN MAROKKO!

Verfügbarkeitscheck Jetzt buchen

Das Surfhaus

  • Mehrbettzimmer

Unser neues, ganzjährig buchbares Domizil liegt wieder zentral mitten in Taghazout, aber angenehm ruhig in einer kleinen Seitenstrasse. Du kannst die Hauptsurfspots ganz bequem im Neo und mit Board unter dem Arm in wenigen Minuten zu Fuß erreichen – ohne lästiges warten und Auto packen. Rundherum gibt es jede Menge Cafés, Restaurants und Shops um sich die Zeit außerhalb des Surfens zu vertreiben.

Die sonnigen Dachterrassen sind das Zentrum des Geschehens im Maranga Surfhaus. Hier beginnt der Tag mit einem köstlichen Frühstück, wird zwischen den Surfsessions gechillt und relaxt, von hier werden die Wellen gecheckt und der unendliche nächtliche Sternenhimmel bestaunt.

Zimmer und Ausstattung

Obwohl das quirlige Streetlife nur wenige Schritte entfernt liegt, ist es bei uns angenehm ruhig und erholsam. Die Zimmer in unserem gemütlichen, familiären Surfhaus sind sehr hell, in typisch marokkanischem Stil eingerichtet und haben einen direkten Ausgang auf die Terrasse. Große Panoramafenster sorgen für viel Licht und Sonne auch in der Küche und dem Wohnzimmer. Die Badezimmer haben angenehme Warmwasserduschen und Toiletten beider Standards. Schöne Fliesen, viel Helligkeit und bunte Farben verleihen unserem Häuschen einen ganz eigenen Charakter und Charme. Wir laden euch herzlich ein, dies alles mit uns zu genießen!

Steckbrief

  • Mitten in Taghazout aber ruhig gelegen
  • 5 Min. Fußweg zum Strand und Spots
  • Flug nach Agadir oder Marrakesch
  • Frühstück inkl. (Mo-Fr)
  • auch nur Übernachtung buchbar
  • Helles, sonniges Haus, gemütlich, sauber, familiär, 2 Bäder,EZ, DZ, MBZ
  • große Dachterrasse mit Meerblick
  • Kurse für Anfänger und Intermediate
  • Leihmaterial von NSP oder BIC Boards, Wetsuits
  • Ab 18 Jahren oder in Begleitung
  • Achtung: Für eine Einreise nach Marokko ist ein Reisepass erforderlich, der vom Einreisetag an mindestens 6 Monate gültig ist
  • Reisende aus nicht-EU-Ländern müssen sich ggf. über Visavorschriften selbst informieren

Preisübersicht – Schnellkalkulation

zentrale Lage im Ortdiverse Spots easy zu Fuß erreichbarVerleih von Surfboards und WetsuitsSurfkurse für Anfänger und FortgeschritteneW-LAN im Aufenthaltsbereich sowie natürlich in den umliegenden Restaurants und CafésErfahrung seit über 10 JahrenActivities und ToursGemeinschaftsspiele, Bücher & Unterhaltungbequem aus Deutschland mit dem Bus-Shuttle anreisenDVD und deutsches Fernsehengroße sonnige Dachterrasse mit Meerblick

  • Preise pro Person inkl. Frühstück
  • *inklusive Wetsuit & Surfboard
    Für Buchungen im Zeitraum 1.12. - 15.12.2016 gewähren wir 10% Rabatt

Surfkurse und Verleih

  • Erste grüne Welle

Wellenreiten lernen kannst du am besten unter Anleitung erfahrener Surf-Instruktoren. Unsere langjährige Erfahrung hat immer wieder gezeigt, das mehr als 2 Stunden Kurs am Tag für ungeübte Anfänger durchaus kräftezehrend ist. Das selbständige Üben des Erlernten ist für den Fortschritt wiederum sehr wichtig. Daher haben wir unseren Anfängerkurs darauf ausgerichtet.
Bei jedem Surfkurs ist das Material, also Board und Wetsuit, inclusive und kann auch außerhalb der Kurszeiten genutzt werden.

Wir haben Boards nahezu aller Längen von BIC und NSP. Wer keinen Kurs bucht, aber auch kein Risiko beim Flugtransport eingehen möchte – oder noch kein eigenes Board besitzt – kann sich eines bei uns ausleihen. Shortboards auf Anfrage. Auch Wetsuits können gemietet werden.

Preise Surfkurse

Kurse/Verleih Preise
Anfänger
10h*/3 Tage inkl. Board & Wetsuit für 1 Woche € 150,00
Intermediate (sicherer Take Off im Weißwasser, schon mal einen Surfkurs mitgemacht)
6h*/3 Tage inkl. Board & Wetsuit für 1 Woche € 150,00
Leihmaterial/Vermietung
Surfboard/1 Woche € 60,00
Wetsuit/1 Woche € 20,00

*eine Unterrichtsstunde = 45min

Verpflegung

  • Vitaminbombe

Marokko ist das Land der Farben und Gerüche. Das spiegelt sich natürlich auch auf unserem Frühstückstisch wider. Neben Müsli und Aufschnitt werden aus saftigen Orangen, zarten Avocados und süßreifen Bananen appetitliche Köstlichkeiten gezaubert. Dazu gibt es frischen Kaffee oder Tee und frischgebackenes marokkanisches Brot, das nicht nur die Butter zum Schmelzen bringt.

Genauso gern, gesund und natürlich bereiten wir an 5 Tagen ein Abendessen für euch zu. Hierzu nutzen wir die ganze Palette an frischen Gemüsen, die wir gern in den kleinen Shops in Taghazout oder auf dem bunten, quirligen Markt in Aourir einkaufen. So entstehen phantasievolle Salate, duftende Tajines oder traditionelles Couscous, oft begleitet von würzigem Hühnchen oder auch mal fangfrischem Fisch.

Umgebung & Ausflüge

  • Bathtub in Paradise Valley

Mit einem Mietwagen, dem Linienbus oder auch einem Taxi, z.B. mit Brahim, dem Taxifahrer unseres Vertrauens, lassen sich von Taghazout aus einige schöne Ausflüge unternehmen.

AGADIR: moderne Stadt, Möglichkeit zum Geld abheben oder tauschen, Bars mit Alkoholausschank. Besonders sehenswert, der große Soukh mit seinem Riesenwaren-Angebot von Gewürzen, Kleidern, Kunsthandwerk, Gemüsen, Früchten, Schuhen, Decken und eigentlich allem, was man sich nur vorstellen kann.

AOURIR: Nachbarort von Taghazout, mit Bus oder Taxi einfach erreichbar, Bankautomat. Besonders sehenswert: der quirlige Markt jeden Mittwoch unter freiem Himmel. Früchte, Gemüse, Teppiche, Teekannen, Decken, Schmuck…hierher kommen die Bergbewohner und tätigen ihren Wochengroßeinkauf. Es ist laut, turbulent, bunt und interessant!

PARADISE VALLEY und Wasserfall von Immouzzere: langgezogenes Tal, wandern entlang bizarrer Felsformationen mit Palmen entlang eines kleinen Flusses, Baden und Sonnen in natürlich ausgewaschenen Felswannen. Am Ende des Tals der Wasserfall von Immouzzere in ein herrliches grünes Felsbecken.

ESSAOUIRA: mit dem Mietwagen oder dem Linienbus, ca. 140km nördlich von Taghazout. Sehr schöner Ort am Meer, viel Kunsthandwerk, interessante Architektur.

Mit etwas mehr Zeit kann man auch nach Marrakesch fahren oder Richtung Atlasgebirge, nach Taroudant, eine der ältesten Städte Marokko’s, nach Ouarzazate, dem Tor zur Wüste oder sogar einen Wüstentrip einplanen.
Unser Team vor Ort kann hierzu mit jeder Menge Tips zu eurer Urlaubsplanung beitragen.

Lage und Anreise

Taghazout ist mittlerweile ein sehr lebhafter Surferort mit Besuchern aus aller Welt geworden. Nur ca. 30km nördlich von AGADIR direkt am Meer gelegen ist es somit auch ein perfekter Ausgangspunkt für weitere Entdeckungstouren entlang der fast 2000km langen Küstenlinie, ins Atlasgebirge, in faszinierende Städte oder das landschaftlich einmalige Hinterland Marokkos. So lässt sich ein Surfurlaub im Maranga Surfhaus auch perfekt in einen ausgedehnten Marokko-Trip integrieren.

Für die Anreise bieten sich zwei Zielflughäfen an:

Agadir
Flughafen Agadir (ca. 30km vom Reiseziel Taghazout):

  • – mit Germania, z.B. ab Zürich
  • – mit TuiFly ab München, Hamburg, Berlin, Amsterdam
  • – mit Transavia Transavia ab Amsterdam
  • – mit Condor z.B. von Düsseldorf, Frankfurt a.M., München
  • – mit Royal Air Maroc, z.B. von Frankfurt, München etc.

Unser Taxifahrer des VertrauensBrahim ist der Taxifahrer unseres Vertrauens. Er kann sich gut auf deutsch verständigen und ist mächtig stolz auf sein nagelneues 7-Sitzer Fiat-Dobló Taxi. Gern könnt ihr eine Abholung vereinbaren.

Ansonsten stehen euch natürlich alle Taxen direkt am Flughafen vor dem Ausgang zur Weiterfahrt nach Taghazout parat. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten, und kostet zwischen 300 und 350 DH (ca. 28-30 Euro) – je nachdem, wie viel Leute im Taxi sitzen und wie viel Gepäck dabei ist. Der Preis sollte vor Abfahrt mit dem Fahrer verhandelt werden.

Wenn du ein eigenes Surfboard mitbringst, ist es auch empfehlenswert, Spanngurte einzupacken.

Marrakesch
Flughafen Marrakesch (ca. 250km vom Reiseziel Taghazout)

  • mit Eurowings, z.B. ab Leipzig, Hamburg, Berlin, Köln, Zürich
  • mit Ryanair (mehrere deutsche Abflughäfen) oder Easyjet (aus der Schweiz)

In Marrakesch angekommen, Ausschau halten nach anderen Surfern und herausfinden, wer evtl. auch nach Agadir bzw. Taghazout weiterreisen will. Dann am besten mit anderen ein Sammeltaxi zum Busbahnhof von SUPRATOURS (direkt am Hauptbahnhof gelegen) teilen. Das Taxi kostet, je nach Verhandlungsgeschick zwischen 10 und 20 Euro.

Das Busticket nach Agadir kostet zwischen 90 und 120 Dirham entspricht 10 bis 12 Euro und noch mal 3-4 Euro für Gepäckstücke. Dank der neuen Autobahn dauert die  Fahrt bis Agadir nur noch knapp 3 Stunden. Während der Fahrt am Rande des Atlasgebirges entlang, genießt du erste, spektakuläre Eindrücke von Marokko. In Agadir angekommen kannst du, evtl. mit anderen Busmitfahrern, ein Taxi nach Taghazout nehmen. Dauer ca. 30 Min., Preis ca. 100 Dirham p.Person (Sammeltaxi!)

PDF Fahrplan Marrakesch-Agadir herunterladen
PDF Übersicht Busbahnhöfe herunterladen

Keine Angst! Hört sich alles viel komplizierter an als es ist. Wir selber, viele unserer Gäste  (auch alleinreisende Frauen!) und generell jede Menge Surfer haben es bereits ausprobiert und für gut befunden. Die Flugpreise von Ryanair liegen – trotz aller Gebühren und Zuschläge – meist noch weit unter der Hälfte für einen Pauschalflug nach Agadir.

Wem das aber trotzdem zu umständlich ist, der sollte unter den Angeboten von Airberlin, Easyjet, Royal Air Maroc oder TUIfly sein Glück versuchen und direkt nach Agadir fliegen. Ebenfalls sehr empfehlenswert: die Flugsuchmaschine von Flug.de


ACHTUNG: Für die Einreise nach Marokko ist ein Reisepass erforderlich, der vom Einreisetag an noch mindestens 6 Monate gültig ist. Reisende aus nicht EU-Ländern müssen sich ggf. über Visavorschriften selbst informieren. Mindestalter für den Besuch des Maranga Surfhaus Taghazout ist 18 Jahre.

Wellen und Spots

Ohne lästiges Warten und Auto packen, sondern ganz bequem zu Fuß, im Neo und mit dem Board unter dem Arm erreichst du von unserem Surfhaus die folgenden Spots:

Hash Point: liegt sozusagen mitten im Dorf. Sandstrand, kleine rechts- und linksbrechende Wellen, geschützter Spot bei großen Wellen. Von hier aus können erfahrene Surfer bei größeren Wellen auch zum Panoramariff rauspaddeln und von dort direkt in die wunderschönen Panoramawellen starten. Hash Point ist in ca. 5 Minuten erreichbar, Wellencheck von den Hausterrassen.

Panorama Reef: liegt zwischen Hash Point und Panorama Beach an Taghazouts südlicher Ortsgrenze. Wenn du einen sicheren Start in der grünen Wellen beherrschst, kannst du hier schöne lange Rechtswellen surfen. Kombinierter Beach- Reefbreak in ca. 5 Min. erreichbar.

Panorama Beach: ist unser bevorzugtes Anfängersurfgebiet. Der langgezogene flache Sandstrand erlaubt sicheres Surfen bei Mid- to Hightide im lang auslaufenden Weißwasser. In ca. 10 Min. erreichbar.

Surf Bèrbère: Kleine Fun- und Spaßwelle direkt rechts neben Hashpoint gelegen. ca. 10 Minuten.

Weltklassewellen direkt vor Taghazout’s Haustür.
Anchor Point: Ihm in erster Linie verdankt Taghazout – ursprünglich nur ein winziger Fischerort für die Berber-Bergbevölkerung – seine Berühmtheit unter Surfern (und Surffotografen!!!) auf der ganzen Welt. In den 1970/80er Jahren wurde er von ein paar neugierigen Surfhippies entdeckt und zählt zu den besten bekannten Righthandern.
Experts only!!! Für den Sprung von den scharfkantigen Felsen in die Wellen musst du einiges viel Erfahrung, Geschick und Timing mitbringen, um durch die Brandung bis zu den zahlreichen Take Off Spots zu gelangen. Aber dann wirst du mit phantastisch lang laufenden Rechten belohnt.
Anchor Point ist nicht nur für die Surfer ein einzigartiges Erlebnis. Wenn es hier feuert, ist das bloße Zuschauen – wie in einem Amphitheater – pures Adrenalin. Als Zuschauer bist du hier mehr mittendrin als außen vor. Auf den langgezogenen Felsenbändern sitzend, die bis in die Brandung hineinragen, kommen dir die Surfer zum Greifen nah und direkt vor die Linse für spektakuläre Fotosessions.
Mysteries: zweigeteilter langgezogener Beach- Reefbreak, gleich hinter Anchor Point. Die Rechtswelle ist tauglich für halbwegs fortgeschrittene Surfer, ein eher Fehler verzeihender Beachbreak mit langen Wellen.
La Source: A-Frame Reefbreak. Hier brechen bis zu 70m lange, hohle Linkswellen, aber auch ebenso lange, eher angenehm moderat brechende Rechte. Ein recht zuverlässig gut laufender Spot.
Killerpoint: benannt nach den manchmal im Sommer vorbeiziehenden Orcas (Killerwal). Der Einstieg über einen weiten Sandstrand ist sehr angenehm. Aber dann braucht es Ausdauer, um über die bis zu 300m lange Paddelstrecke s zu einem der 4 Take-Off Spots zu gelangen. Bei stark ausfallender Tide (Lowtide) kannst du dir die gesamte Paddelstrecke sparen und am Fuß der hohen bizaErren Felsen auf Sandboden laufen. Einzigartige naturbelassene Landschaft. Fotos. Experts only!!! ACHTUNG: Lowtide Spot

Mit dem Auto, Bus oder Taxi Richtung Norden

Tamri: wenn du ca. 30km in Richtung Norden der traumhaften Küstenstraße folgst, kommst du nach Tamri Beach. Dort, am ca. 1km langen Sandstrand, finden sich fast immer surf bare Wellen, auch wenn es in Taghazout mal flach bleibt.
Am Rande der Küstenstraße zwischen Taghazout und Tamri gibt es noch zahlreiche Strände und Surfspots mit zum Teil so phantasievollen Namen wie Boilers, Dracula’s, Dessert Point, Camel Beach, Paradise Surf etc.
Immessouane: schon eher ein Tagesausflug, ca. 70km. Der kleine Ort hat 2 Surfspots zu bieten. Der Sandstrand „la Cathédrale“ mit Rechts- und Linkswellen gilt als sehr konstanter Beachbreak. In der Hafenwelle sind – je nach Swell – Wellenritte von 100 bis 150m möglich. Longboard tauglich.

 

Swell Report Taghazout


Unser Camp in Frankreich

Mitarbeiter Online

Connie (maranga-connie)

 

Meeting Point

West Coast
N1, Taghazout, Marokko

E-Mail: info(at)maranga.de
Mobil D: +49 1727507707

Mobil Maroc: +49 1771735342

 

Follow/Friend me

Facebook Twitter MSW youtube youtube