Die Vorgeschichte

Nach vielen Jahren der Zeltcamps zwischen Bordeaux und Biarritz, haben wir nach intensiver Suche endlich ein eigenes Surfhaus in perfekter Lage direkt hinter der Düne gefunden: Die Surfvilla Seignosse. Kurz darauf bekam das neue Projekt auch einen klangvollen Namen: MARANGA – dieser Begriff steht in der hawaiianischen Kultur für „kommt alle zusammen“. Und das ist bis heute unser Leitsatz geblieben – denn jeder ist bei uns herzlich willkommen!

Nur kurze Zeit später konnten wir ein kleines Surfcamp auch in Marokkos Surferort Nummer eins, in Taghazout, ins Leben rufen. Im letzten Winter haben wir dann erstmals unsere Gäste im eigenen, neuen Surfhaus begrüßt und inzwischen ist diese Destination schon ganzjährig buchbar.

Maranga sagt Danke!

Jedes Jahr werden wir sowohl in Frankreich als auch in Marokko von vielen fleißigen Helfern unterstützt. Mit ihrem motivierten Einsatz in Haus, Garten und am Strand sind sie es, die für unsere Gäste eine entspannte und fröhliche Urlaubszeit maßgeblich mitgestalten.

DANKE euch allen – ihr macht die Maranga Surfvillas erst zu dem, was sie sind: Wohlfühl-Urlaubsziel mit familiärem Charakter.

Für die Zukunft erhoffen wir uns vor allem, dass es uns weiterhin gelingt, unseren Gästen in der Surfvilla Seignosse und im Surfhaus Marokko einen schönen Urlaub, eine Atempause, ein Entspannen und Eintauchen in die wunderschöne Natur und den Surf-Spirit zu bieten.

Wir freuen uns darauf, das mit euch zu teilen!

Connie & Lando