Neulich haben wir mal wieder einen kleinen Ausflug nach Immessouane unternommen – ein Fischerort bekannt für seine Lässigkeit und seinen authentischen Charme. Und es hat mit 800 m eine der längsten Wellen Afrikas! Eine Welle die für jeden Surfer Möglichkeiten bietet. Immessouane ist wie die kleine, gemütliche Schwester des quirligen und lebhaften Taghazout.

Unterwegs haben wir einige Stops eingelegt: z. B. eine sonnige Frühstücks-Picknick-Pause bei Boilers. Von der Küstenstrasse bei Tamri haben wir den phantastischen Überblick über die non stop hereinrollenden Wellen genossen.

Was für ein schöner Tag!